Intro

Newsletter Sommer 2019

Liebe Freunde und Freundinnen der Neuen Mühle Dahmetal,

im Nachklang des Mühlentags haben wir zwischen Heumachen und Hitzefrei ein wenig Luft, um euch mal wieder ausführlich von den Entwicklungen auf der neuen Mühle zu erzählen.

Ein großes Fest!

Der Mühlentag hat uns dieses Jahr große Freude gemacht. Zusammen mit treuen und neuen, spontanen Mühlentaghelfis haben wir ein sehr schönes Fest gestaltet, das von vielen Menschen aus der näheren und weiteren Umgebung besucht wurde – per Rad, Moped und Auto (das halbe Dorf war angeblich zugeparkt). 
Der Hof war wundervoll dekoriert mit selbstgemachten Stoffgirlanden, altem ausrangierten Handwerkzeug, Weidenstöcken und frischen Blumensträußen. Es gab Schafeschauscheren, entspannendes Bogenschießen, Jonglage und Slackline, Kinderschminken, Lavendeldrucken und ein buntes Unterhaltungs- und Musikprogramm. Die Clowns Wastl und Rapha haben die Bühne mit ernsten bis lustigen Momenten und Musik eröffnet und später haben One Drop die durstige Menschenmenge beschwingt und flockig durch den heißen Nachmittag begleitet. In der Scheune gab es dann noch 2 Shows zu späterer Stunde: Die Performancekünstlerin Mahé erzählte eine Geschichte am Vertikalseil und der neu entstandene Chor Sin&Sang aus unserem Dorf (unter der Leitung von Peter) besang die Mühlen und natürlich auch die schöne Dahme. 
Die Dahme lud zum Abkühlen im Wehr-Wasserfall und Verweilen in unserm kleinen Boot ein, das von den Kindern kurzum umgetauft wurde. Nun paddeln wir mit der Mückenelfe! 
Gegen Ende hatten wir tatsächlich alle Getränke geleert, allen Steinofen-Kuchen und Waffeln verkauft, eine zweite Ladung Chili sin Carne verdrückt und wir waren froh, als überraschenderweise doch noch ein Kasten Bier auftauchte, so dass die Helfis, Bands und anderen Veranstaltenden nicht auf dem Trockenen sitzen blieben.
Mit einer Tombola im Walnussbaum und  einem kleinen „Hofladen“ haben wir Fundstücke, Seifen, Illustrationen und andere Produkte vom Hof feilgeboten, um die Spendenkasse ein wenig aufzubessern (was auch sehr gut geklappt hat und nun können wir einige angelaufene Vereinskosten decken). Der kleine Stand war zudem Anlaufpunkt für viele, um neugierig zu erfragen, was denn nun hier auf dem Hof so passiert. 

Das Feedback besonders aus der Umgebung war fast rundum positiv, was uns als neue, Wurzel schlagende Gemeinschaft besonders freut. Wir konnten durch dieses Fest die Neue Mühle Dahmetal wieder als Kulturort in die Wahrnehmung der Region bringen, was wir in Zukunft weiter aufbauen wollen!

Entwicklungen

Ihr ahnt es aus den letzten Sätzen:
Es passiert etwas Neues hier auf der Neuen Mühle Dahmetal. Wir sind aktuell eine Gruppe an 7 jungen Menschen, die hier eine Gemeinschaft gründen wollen. Wir kommen aus unterschiedlichen Gegenden Deutschlands, aber die meisten doch aus Berlin. 
Ziel ist es, hier eine ökologische, zukunftsweisende Landwirtschaft am Ort aufzubauen mit parallelem, alternativen Kulturangebot – oder kurz: alles, was wir selbst hier vor Ort vermissen und aber für ein gutes Leben wichtig finden (sprich gutes Essen und Party ;-).
Noch sind wir ganz in der Anfangsphase, suchen nach geeigneter Rechtsform und Finanzierung, reden darüber, wie wir miteinander Mensch sein wollen, wie es funktioniert, zu uns passende weitere Menschen zu finden und was es alles braucht, um eine gute Gemeinschaft zu kreieren. Und ganz profan geht es neben dem Entwickeln einer tragfähigen Vision natürlich um den Alltag, der sich erst einpendeln muss, wenn wir dauerhaft zusammenwohnen – Küchenchaos, Liebesdinge, Schlafplätze, Essensvorlieben, Arbeitsverteilung … Leben halt, ihr kennt das ja.

Dabei sein?

An dieser Stelle: Es gibt nach wie vor viel zu tun! Gerne möchten wir wieder ab und an zu unseren Projektwochenenden einladen, an dem wir auf dem Hof gemeinsam anpacken. Ob das jetzt Heumachen, Holzschlagen oder ein Hühnerstall bauen ist – wir freuen uns immer über tatkräftige Mithilfe. Der Spaß ist natürlich auch dabei und wir wollen dafür auch Musiker*innen oder andere Künstler dazu einladen, sich auf Ihre Art dabei einzubringen.
Falls du dich angesprochen fühlst, schreib uns doch eine kurze Mail zurück, dann nehmen wir dich in die Verteilerliste mit auf.

Sonnige Grüße
Mela
für die Mühlenmeute

P.S.: Wenn du unseren vierteljährlich erscheinenden Newsletter per Mail erhalten willst, schick uns eine Mail über diesen Link.

Oh, und die Bilder natürlich!

Wir haben euch die schönsten Momente vom Fest hier als Fotos zusammengesucht. Vielen Dank an die wundervolle Fotografin, die bis zum letzten Eckchen Speicherplatz die Kamera in der Hand hatte. Auf Anfrage schicken wir dir auch gerne bestimmte Bilder zu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.